4-achsige preussische Postwagen, kurz

Ab dem Jahre 1902 beschaffte die Reichspost bei der Preußischen Eisenbahnverwaltung 4-achsige Postwagen als Briefpostwagen (Gattung IIIa) und als kombinierten Brief- und Paketpostwagen (Gattung IIIb) mit 12m Kastenlänge. Diese gedrungen wirkenden Postwagen bewährten sich sehr gut und wurden bis 1908 gebaut. Postwagen mit 12m Wagenlänge waren zur damaligen Zeit weit verbreitet, alle 4-achsigen Bauarten eine Stückzahl von 325 Einheiten und waren damit noch weiter verbreitet als die „langen“ 4-achsigen Postwagen mit 17m Kastenlänge.

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden Postwagen in Holzbauweise nicht weiter beschafft, Stahlwagen mit längeren Wagenkästen drangen mehr- und mehr in die Dienste der kurzen Postwagen ein. Noch in den 1950-er Jahren waren einige wenige Postwagen der Gattung IIIa/b im Einsatz.



Die bewährte Wunder-Qualität:

  • Modelle in feinster Messing-Handarbeit
  • Feinste epochengerechte Lackierung und Beschriftung
  • Zu öffnende Seitenwandtüren
  • Zu öffnende Einstiegstüren
  • Funktionsfähige Hakenkupplung
  • Detaillierte Nachbildung der Druckluftbremsanlage
  • schaltbare Innenbeleuchtung
  • Achsen kugelgelagert
  • LüP: 42,5 cm
  • Mindestradius: 1550 mm

Fertigungsstatus: 50%

Preis: 1.590,00 €



Bestell-Nr. Epoche Beschreibung Bestand
15090 I Postwagen, „kurz“ (LüP 13.700 mm) Vorbestellung möglich
15091 II Postwagen, „kurz“ (LüP 13.700 mm) Vorbestellung möglich
15092 IIIa Postwagen, „kurz“ (LüP 13.700 mm) Vorbestellung möglich

Download
Wenn Sie sich für diesen Artikel entschieden haben, senden Sie uns bitte den Bestellschein per Post oder Email zu.
Bestellschein Wunder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.7 KB